Der Grund warum unsere Regierung so viele geförderte Altersvorsorgeprodukte erfunden hat ist also klar. Eine überalternde Gesellschaft, ein unterfinanziertes Rentensystem und dennoch leben wir in einem der sozialverantwortungsvollsten Staaten der Welt. Das heißt dem Staat ist klar, dass er diese frappierenden Lücken irgendwann einmal schließen muss. Lieber ist es ihm aber, wenn die Bevölkerung heute schon etwas dazu beiträgt. Daher werden die Haushalte mit Förderungen zur Eigenvorsorge motiviert.

Aber verschenkt der Staat nun wirklich bares Geld? Und sollte wirklich jeder die Förderungen in Anspruch nehmen? Um es auf den Punkt zu bringen. Wir denken nicht. Die Intension der Regierung, die privaten Haushalte damit zum Sparen zu bewegen ist sicherlich richtig. Allerdings sind alle geförderten Produkte mit gewissen Auflagen verbunden.

Wussten Sie zum Beispiel, dass geförderte Produkte:

  • bei Rentenbezug steuerpflichtig sind?
  • sie nicht beliehen (also als Kreditsicherheit herangezogen), vererbt oder veräußert werden können?
  • die meisten von ihnen nur noch (fast vollständig) als lebenslange Rente ausbezahlt werden dürfen? (Nur sehr beschränkte oder gar keine Kapitalabfindung)?
  • ihnen oft die Art und Weise der Anlage vorgeschrieben wird?
  • erst ab dem 62. Lebensjahr wieder verfügbar sind?

 

Steuer

Klicken um zu vergrößern  -  KVdR = Krankenvers. der Rentner

Zuhören
Nachdenken
Entwerfen
Verbessern

DIE GUTEN SEITEN

Wenn Ihnen Förderungen wirklich helfen Ihr Ziel zu erreichen

Oftmals passen staatliche geförderte Programme, wie die Riester-Rente, die Rürup-Rente, oder die betriebliche Altersvorsorge, aber auch sehr gut. Es gilt also abzuwägen, welche gesetzlichen Beschränkungen zu ihnen passen und ob diese bei ihrer steuerlichen Lage sinnvoll sind, oder sich vielleicht im Rentenalter sogar zum Nachteil auswirken. Wir mussten feststellen, dass insbesondere bei jungen Leuten die Riesterrente im Alter mehr Steuern erzeugt, als über die ganze Laufzeit Förderungen fließen.

 

Schichten

Riester-Rente, Rürup-Rente, Betriebliche Altersvorsorge, Schichten-Vergleich, Private Rentenversicherung

 

Fazit: genau rechnen, um dann wirklich die optimale Lösung für den Einzelfall zu finden.

Gerne unterstützen wir Sie.

Sie möchten gerne erfahren ob und welche staatliche Förderung für Sie passend ist? Stellen Sie uns eine kostenlose Anfrage!

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören!